561-MB48
Einbruchmelderzentrale
DieEinbruchmelderzentrale561-MB48istfurden
EinsatzimprivatenundgewerblichenBereich
konzipiertundeignetsichhervorragendzumAufbau
mittlerer Sicherungsanlagen.
SieentsprichtdenneuestenRichtlinienderVdS-
SicherungsklasseCfurEinbruchmeldeanlagenundZu-
trittskontrollanlagensowiedenVDE-Bestimmungen
0833,Teil 1 undTeil 3 der Klasse 1,Ausfuhrungsart B.
InderGrundausfuhrungstehenfolgendeLeistungs-
merkmale zurVerfugung:
•1 Blockschlossanschluss
•8 konventionelle Meldergruppeneingange
•63 BUS-1Teilnehmer anschlie?bar
•64 BUS-2Teilnehmer anschlie?bar
•48 Meldergruppen programmierbar
•integrierte, uberwachteAlarmgeberanschlusse
DieProgrammierungderZentraleerfolgtkomfortabel
miteinemPC/LaptopuberdieParametrier-Software
WINFEMAdvanced.InVerbindungmiteinemUbertra-
gungsgeratundWINFEMAdvancedisteineFernpro-
•standardma?ig 63 BUS-1Teilnehmer sowie
64 BUS-2Teilnehmer anschlie?bar;erweiterbar
auf max.315 BUS-1Teilnehmer und 128 BUS-2
Teilnehmer
•modular erweiterbar,bis zu 4 Hauptbereiche
moglich
•bis zu 15 Unterbereiche definierbar
•1 bis 48 Meldergruppen (frei programmierbar)
•48 Meldergruppentexte
•Empfindlichkeit der Meldergruppen
programmierbar sowie
•frei programmierbare Belegung der Ein- und
Ausgange
•255 Eingangstexte
•1 bis 16 Extern-Schalteinrichtungen
•1 bis 24 intelligente Bedienteile am BUS-2,
einfache Bedienteile am BUS-1
•32 Bediencodes,128 IDENT-KEY-Datentrager
automatischerAbgleich
der Meldergruppen
•22000 Ereignisse im Ereignisspeicher mit
Datum/Uhrzeit
•4 x 10 Ereignisse imAlarmspeicher mit
Datum/Uhrzeit
•Standardprogrammierung fur bestimmte
Programmteile moglich
•standardma?ig 8 Meldergruppen-Eingange,
davon 4 mit Loscheinrichtung
•standardma?ig 1 Blockschloss-/Au?enbedienteil-
Anschluss
•2Anschlusse BUS-1 ruckwirkungsfrei fur
insgesamt 63 Bus-Adressen
•2Anschlusse BUS-2 ruckwirkungsfrei sowie
fur insgesamt 64 Bus-Adressen
je
1Anschluss BUS-2 fur internesAWUG/Modem
undWINFEM
•integrierte Elektronik fur Sirenenansteuerung
•uberwachteAnschlusse fur 2 akustische und
1 optischen Signalgeber
grammierungoderFernbedienungebenfallsmoglich.
AlternativbestehtauchdieMoglichkeitubereinBedien-
teil zu programmieren.
MitkonventionellenMeldernsowiedenTeilnehmern
vonBUS-1undBUS-2lassensichinsgesamt48
Meldergruppenrealisieren.DieMeldergruppenkonnen
auf max.16 Bereiche aufgeteiltwerden.
DieZentraleverfugtubereinenEreignisspeicherfurbis
zu22000Ereignisse.DerEreignisspeicherkannuber
LCD-BedienteilesowieuberdieSoftwareWINFEM
Advancedangezeigtwerden.Ebensokannubereinen
angeschlossenenDruckerdirektoderuberWINFEM
Advanced der Ereignisspeicher ausgedrucktwerden.
FerneristderAnschlussvonZusatzeinrichtungenwie
Drucker,IGIS-LOOPController,Ubertragungsgeraten,
gro?ereStromversorgungenundRelais-Zusatzkarten
vorgesehen.
DieIntegrationvon11Sprachengewahrleistet,dass
der561-MB48auchinternationalkeineGrenzengesetzt
sind.
Bestelldaten EMZ 561-MB48
Technische Daten EMZ 561-MB48
Anschlussnennspannung
Anschlussspannungsbereich
Betriebsnennspannung U_b
Stromaufnahme bei U_b
- unscharf,Gruppenanschlusse offen
- pro Gruppenanschluss (mit 12,1 kOhm abgeschlossen)
Umweltklasse gema? VdS
Betriebstemperaturbereich
Lagerungstemperaturbereich
Schutzart nach DIN 40 050
AbmessungenB x H x T in mm)
Gewicht (ohne Optionen)
Farbe:Gehause
230VAC / 50 Hz
230VAC -15% bis +10%
12V DC
100 mA
1 mA
II
-5 °C bis +45 °C
-25 °C bis +70 °C
IP 30
(
500 x 300 x 210
ca.13 kg
grauwei? (ahnlich RAL 9002)
Front
signalgrau (ahnlich RAL 7004)
Honeywell Security Deutschland
Novar GmbH
Johannes-Mauthe-Str.14
D-72458Albstadt
Telefon:+49 (0) 74 31 / 801-0
Telefax:+49 (0) 74 31 / 801-12 20
www.honeywell.com/security/de
info.security.de@honeywell.com
P00170-22-000-00
04.2006· Anderungenvorbehalten
© 2006 Novar GmbH
Optionen/Zubehor
Zentralenerweiterungen
Netz-/Ladeteile
DFU/Ubertragungsgerate
013100.04
16-MGE-ModulTypA
013320.03
070478
Gruppenrelaiskarte
013220.14
Anschlussplatine furTischdrucker
010686.01
Netz-/Ladeteil 12V DC / 17Ah
010690.01
Netz-/Ladeteil 12V DC / 32Ah
010690.02
Netz-/Ladeteil 12V DC / 40Ah
050019
Verteilerblock
057870
Grundplatine DS 6500
057630
Grundplatine DS 7500 ISDN
057640
Grundplatine DS 7500 ISDN/analog
057875
16-MGE-ModulTyp B
013100.05
2-BSA/10-MGE Modul
013220.11
BUS-1 Modul
013220.07
BUS-2 Modul
013220.07.10Ringmodul BUS-2
013330.10
IGIS-LOOP Controller
013100.08
Relaiserweiterungs-Modul
Grundplatine DS 8500 ISDN
057876
Grundplatine DS 8500 ISDN/analog
057650
Grundplatine DS 7600 ISDN
057651
Grundplatine DS 7700 ISDN/IP
057920
Grundplatine DGA 2400
013100.11
Verbindungskabel 400 mm
013100.12
Verbindungskabel 250 mm
WINFEM-Zentralenprogrammierung
BUS-2 Bedienteile
012540
2 x 40-stell.LCD-Bedienteil;mit Klappe
012541
2 x 40-stell.LCD-Bedienteil;ohne Klappe
012544
10-MG-Sperrbedienteil
012532
8-MG-Sperrbedienteil
012542
16-MG-Sperr- undAnzeigemodul
012548
16-MG-Anzeigemodul
012546
uP-Einbausatz fur 012532, 012541,
012542, 012544, 012548
013140
64 MG-Anzeigeterminal
010935
Kompaktbedienteil
012570
Bedien- undAnzeigetableau, 1/4VGA
012575
ComfortTouch Colour, Grafik-Bedienteil
013498
Parametrier-SoftwareWINFEMAdvanced
026809
Nullmodem-Kabel
013466
PC-Adapterkabel mit 3-pol.Steckerleiste
013467
USB-Adapter-Box (USB 1.1-kompatibel)
013595
WINFEM-User;Windows-Software zur
Programmierung auf Benutzer-Ebene
012911
Einbruchmelderzentrale 561-MB48 im Gehause ZG 3.1
Platz fur 2 Optionen;Platz fur Netz-/Ladeteil;max.Akkustellplatz 2 x 17Ah
Rechnerplatine 011910.10.01;Anschlussplatine 011910.02;Gehause ZG 3.1
-Anerkennung:G105094 (EMT),Klasse C;Z105011 (ZK),Klasse C
Leistungsmerkmale auf einen Blick

»»Ò³
Bedienungeinfachgemacht
Zutrittskontrollfunktionen
Makro-Funktionen/Zeitsteuerungen
AufderBedienerebenestehtdurchdieverschie-
denenBedienteilvariantenfurjedenAnwen-
dungsfalldieoptimaleLosungzurVerfugung.
MitderBedienersoftwareWINFEM-User
(013595)bestehtfurdenBetreiberdieMoglich-
keitaufkomfortableWeiseProgrammierungen
aufBetreiberebenesowieauchBedienungen
ubereinenangeschlossenenPCdurchzufuh-
ren.
InVerbindungmitdenKomponentendes
IDENT-KEY-SystemsistdieRealisierungum-
fangreicherZutrittskontrollfunktionenmoglich.
Biszu128IDENT-KEYDatentragerkonnenvon
derZentrale561-MB48verwaltetwerden.
JedemeinzelnenDatentragerkonnenunter-
schiedlicheZutrittsberechtigungenzugewiesen
werden.DurchdieZuweisungeinzelneroder
mehrererZeitzonenzueinemIDENT-KEYDa-
tentrageristdieErstellungsehrkomplexerZu-
trittsberechtigungsmodellemoglich.
DerFunktionsumfangderZentrale561-MB48
reichtvondereinfachenZutrittsberechtigungan
einerTur,uberdieZutrittsberechtigungkombi-
niertmitderBerechtigungzurScharf-
/UnscharfschaltungbishinzurSteuerungvon
Personen-Vereinzelungsanlagen(Personen-
schleuse,Drehkreuz).
KomplexeSteuerungsaufgabenoderdieZu-
sammenfassungmehrererBedienfunktionenlas-
sensichaufeinfachsteWeisemitHilfesoge-
nannterMakrosrealisieren,vondenenbeider
561-MB48maximal20zurVerfugungstehen.
WeiterhinverfugtdieZentraleubereineZeitzo-
nen-Funktion,dieimPrinzipmiteinersehrkom-
plexenundfreiprogrammierbarenZeitschaltuhr
zuvergleichenist.UberdieZeitzonen-Funktion
konnenbiszu32unabhangigeSchaltprogram-
me(Zeitzonen)definiertwerden.
DurchdieKombinationvonZeitzonenundder
ZuweisungvonprogrammierbarenAusgangen
oderSchalteinrichtungenkonnenindividuelle
SteuerungsaufgabengelostundZeitraumefur
Unscharfschaltungenfestgelegtwerden.

»»Ò³